Pioniere vom Vater zum Sohn 

Am Ufer der Mosel im Herzen des Dorfes Ahn gelegen, wurde das Haus Schmit-Fohl im 18. Jahrhundert gegründet.

Als Armand und Patrizia Schmit 1985 die Leitung des Weinguts übernahmen, wollten sie ihre Vision und Persönlichkeit in das von frühere Generationen aufgebaute mit einbringen. 

Innovation ist kein Selbstzweck. Es geht vielmehr darum, zu experimentieren, einer Intuition zu folgen, im Lichte der erworbenen Kenntnisse, des Terroirs und der klimatischen Bedingungen, ohne jemals etwas von der Authentizität, die die Weine auszeichnen, abzugeben.

Im Jahr 2016 ist ihr ältester Sohn Nicolas in das Familienunternehmen mit eingestiegen, und sein Bruder Mathieu folgte 2019. Seit 2017 werden alle Weinberge biologisch bewirtschaftet.