Die Abteilung für Arbeitsmedizin und Umwelt im Gesundheitsministerium

befasst sich mit alle Fragen betreffend Gesundheitsförderung und Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Zu Ihren Aufgaben gehört es die luxemburgischen arbeitsmedizinischen Dienste zu koordinieren und zu kontrollieren.

Im Weiteren besteht eine enge Zusammenarbeit mit der „Inspection du Travail et des Mines (ITM)“ im Rahmen der Niederlassung genehmigungspflichtiger Betriebe, so wie dies im modifizierten Gesetz vom 10 Juni 1999 festgehalten ist. Für medizinische Anliegen, seitens der ITM, ist die Abteilung für Arbeitsmedizin und Umwelt der privilegierte Ansprechpartner. Sie untersucht an Hand der von der ITM gesammelten Daten die eventuellen Auswirkungen auf die Gesundheit der Arbeitnehmer und setzt die jeweils zuständigen Arbeitsmediziner darüber ins Bild. Gemeinsam mit der ITM, sorgt sie, jeder im Bereich seiner Zuständigkeit, für die Umsetzung, der sich daraus ergebenden Maßnahmen.

Im Weiteren kümmert sich die Abteilung für Arbeitsmedizin und Umwelt, um durch Umwelteinflüsse hervorgerufene Gesundheitsprobleme. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf Umwelteinflüsse im häuslichen Umfeld gelegt. Vorbeugung, Risikobewertung, Früherkennung und das Feststellen umweltbedingter Erkrankungen sind hierbei die Schwerpunkte der Arbeit.

Division de la Santé au Travail et de l’Environnement, Allée Marconi 1 ; Villa Louvigny, L-2120 Luxembourg Dsat_lu@ms.etat.lu, Tel.: 247-85587