Am 8. Oktober 1988 wurde die Bio-Bauere-Genossenschaft Lëtzebuerg (BIOG) gegründet. Mittlerweile sind aus den neun anfänglichen Mitgliedern über 30 geworden. Und nicht nur Landwirte sind mit dabei, sondern auch Obstbauern und Gemüsegärtner. Sie alle wirtschaften nach biologischen oder biologisch-dynamischen Richtlinien und verkaufen ihre Produkte, wenn nicht direkt ab Hof, vor allem an die BIOG.

Für die Mitglieder der BIOG stehen die Qualität der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und die Solidarität untereinander sowie mit anderen Wirtschaftspartnern im Vordergrund.

Qualität kann nur im Einklang mit der Natur und der Umwelt erzeugt werden. Solidarität ist die zentrale Voraussetzung für die genossenschaftliche Zusammenarbeit. In einem überwiegend von multinationalen Großkonzernen dominierten Lebensmittelmarkt ist es gerade für Bioproduzenten von Vorteil, wenn sie ihre Kräfte bündeln und ihre Produkte über eine Genossenschaft wie die BIOG absetzen können. Im Sinne des Assoziativen Wirtschaftens sitzen Vertreter der Genossenschaft regelmäßig mit ihren Handelspartnern und Verbrauchern am Runden Tisch. So kann sichergestellt werden, dass vom Erzeuger bis zum Endkunden alle zufrieden sind.

BIOG-Marke

BIOG-Milch, -Käse, -Getreide, -Mehl, -Eier, -Karotten und -Kartoffeln sind typische Produkte, die regional von BIOG-Mitgliedern produziert und unter der BIOG-Marke verkauft werden. Mittlerweile gehören rund 300 Produkte zum BIOG-Sortiment.

Die Marke steht für qualitativ hochwertige, umweltfreundliche und sozialverträgliche Lebensmittel. Mit dem Kauf der BIOG-Produkte tragen Sie dazu bei, dass die luxemburgischen Bio-Betriebe ein Auskommen haben und die bäuerliche Landwirtschaft in der Region auch in Zukunft fortbestehen kann.

Durch das BIOG-Markensortiment werden die BIOG-Bauern direkt oder indirekt unterstützt. Denn unabhängig von der Herkunft eines BIOG-Produkts fließt ein großer Teil der Einnahmen direkt an die BIOG-Bauern und ermöglicht so das Fortbestehen einer nachhaltigen Landwirtschaft.

BIOG Charta

Die „Pluspunkte“ der BIOG-Marke sind in einer eigenen Charta festgeschrieben. Diese ist für alle Mitglieder der Genossenschaft verbindlich.

  • Solidarität – zu fairen Preisen
  • Bio ist Standard
  • EU-Bio-Verordnung als Minimum
  • Regionale Produkte an erster Stelle
  • Import für Kontinuität
  • Klare Kennzeichnung
  • Transparenz schafft Vertrauen
  • Konsequente Kontrolle
  • Eigene Verarbeitung
  • Kooperation und solidarische Kompetenz